Weißer Porsche 996 GT1 zum ersten Mal seit drei Jahren wiederentdeckt

Weißer Porsche 996 GT1 zum ersten Mal seit drei Jahren wiederentdeckt

Wie oft würden Sie einen Porsche 996 GT1 ausfahren? Die Frage wird nie gestellt, da dieses für die Straße zugelassene Auto nur ungefähr 20 mal gebaut wurde, zu einem damaligen Stückpreis von 1.5 Millionen DM. Wie man auch an diesem Porsche 996 GT1 sieht, werden solch seltene Prachtstücke so gut wie nie aus der Garage geholt, in diesem Fall alle drei Jahren.

Der Porsche 996 GT1 ist mit dem Mercedes-Benz CLK GTR etwa zur selben Zeit wie der McLaren F1 entstanden und sie waren sozusagen die Hypercars der damaligen Jahre. Die 2 Deutschen Autos wurden oder besser gesagt mussten gebauten werden, um eine Zulassung für die GT1 Meisterschaft zu erhalten. In dieser Rennserie hatte dann Mercedes die Nase vorne im direkten Vergleich gegen Porsche. Bei beiden wurden also der Rennwagen zu einem straßenzugelassenen Auto umgebaut. Sie sehen somit ihrer Rennversionen verblüffend ähnlich. Der Porsche 996 GT1 ist daher ein sehr leistungsfähiges Auto. Die circa 550 PS und 600 Nm mussten ein Auto von nur 1.100 Kilogramm antreiben. Weniger als 3,7 Sekunden dauerte der Sprint bis Hundert und erst bei 320 Km/h war Schluss. Das Auto ist sehr groß, breit und deshalb eigentlich nicht geeignet für die engen Straßen von Monaco. Aber wo sonst wird ein so seltenes Auto gespottet, wenn nicht in Monaco? Neben dem gelben GT1, der immer mal wieder in Südfrankreich unterwegs ist, ist es schön, nach 3 Jahre Abstinenz auch mal wieder den weißen GT1 zu sehen!

 

Witte Porsche 996 GT1 voor het eerst sinds drie jaar gespot

Kommentare zu diesem Artikel


    Das ist nicht ok

Related spots



Ähnliche news