Gespotett: Gecrashter Aventador in Estland

Gespotett: Gecrashter Aventador in Estland

In Estland wurde ein Aventador Roadster gesichtet, leider in einer schlechten Situation. Der Aventador stand gegen eine Laterne gelehnt auf einer der Hauptstraßen in Tallinn. Der Unfall ereignete sich in der Hauptstadt Tallinn. Das Auto gehört einem libanesischen Geschäftsmann, dieser blieb unverletzt.

Der Aventador kam sehr unsanft in Kontakt mit dem Laternenmast, die Front wurde dabei stark beschädigt. Das Auto landete auf dem Grünstreifen, direkt neben einer Straßenbahnlinie. Bei dem Vorfall wurde niemand verletzt. Laut lokaler Medien ist der Besitzer ein Geschäftsmann mit libanesischer Abstammung. Die Ursache für den Unfall ist bis jetzt nicht bekannt. Da es ein Unfall ohne fremde Beteiligung war ist es nicht Unwahrscheinlich, dass der Fahrer die Kontrolle über die 700 PS seines Sportwagens verloren hat. Die Kraft sollte eigentlich zu bändigen sein, da der Aventador über Allradantrieb verfügt. Nun werden wir den wohl nichts mehr von diesem Aventador sehen. Es ist zu hoffen, dass sich der Besitzer sich einen neuen Supersportler anschafft.

Gespot: gecrashte Aventador in Estland

Kommentare zu diesem Artikel


  1. Profile pic
    Autoliebhaber  -  um 17:19

    Einfach nur traurig.

  2. Das ist nicht ok

Related_spots



Ähnliche news