Fahrspaß für Puristen: Porsche 911 Carrera T

Fahrspaß für Puristen: Porsche 911 Carrera T Porsche führt nach 1968 zum ersten mal wieder ein puristisches Touring Modell ein. 2018 wird die Modellpalette um den Porsche Carrera T erweitert. Der Touring kommt serienmäßig mit weniger Gewicht, einem manuellen Getriebe und einem mechanischen Differenzial. Zusätzlich zu der serienmäßigen Ausstattung können noch weitere Features bestellt werden, die nicht für die regulären Carrera Modelle verfügbar sind.

Der Porsche Carrera T basiert auf dem 370 PS starken 911 Carrera Coupe. Äußerlich sind zwischen dem einfachsten 911er und dem Carrera T nur wenige Unterschiede auszumachen, lediglich einige Designelemente an der Tür weisen auf das Sondermodell hin.  

Wie oben schon beschrieben ist der 911 Carrera T leichter und sportlicher als ein regulärer 911er. Die Seiten- und Heckscheibe bestehen aus Leichtbauglas, die Türgriffe mussten Öffnerschlaufen weichen. Die Dämmung wurde wie bei den GTS Modellen reduziert, dies sorgt für mehr Klang im Innenraum aber auch für ein weiteres Gewichtsersparnis. Das Gesamtersparnis beläuft sich auf ca. 20 kg im Vergleich zu einem ähnlich ausgestatteten 911 Carrera. Dies macht den Carrera T zum leichtesten Carrera der aktuellen Modellpalette. Die Lackierung des 911 Carrera T ist auf sieben Farben beschränkt. Für die Kunden stehen Carrera White , Jet Black und GT Silver, so wie Miami Blue, Lava Orange, Guards Red und Racing Yellow zur Auswahl. Neben Designelementen wurden auch technische Elemente am Exterieur verändert. Die Aerodynamik wurde mit einer neuen Frontlippe an das geringere Gewicht angepasst, um die Sportlichkeit und das Fahrverhalten zu gewährleisten.    

Die puristische Designsprache setzt sich auch im Innenraum fort. Das spezielle Interieurpaket umfasst den in die Kopfsütze eingestickten 911 Schriftzug, sowie optional erhältliche Schalensitze. Es ist zum ersten Mal möglich Schalensitze für einen Porsche Carrera zu bestellen. Wenn ein Kunde zu den Schalensitzen greift, fällt die Rückitzbank automatisch weg. Der Innenraum des Carrera T ist schwarz gehalten, nur bei der Wahl des optionalen Interieurpakets besteht die Möglichkeit durch farbige Nähte etwas Kontrast in den Innenraum zu bringen.

Die Reduktion des Gewichts sorgt für ein verbessertes Leistungsgewicht. Der 370 PS starke drei Liter Biturbo mit 450 Nm Drehmoment beschleunigt den 911 Carrera T in 4,5 Sekunden, mit PDK sogar in 4,2. Die 450 Nm Drehmoment liegen bereits ab einer Drehzahl von 1,750 U/min an.

Die ersten 911er dieser Modellreihe werden aber Januar 2018 zu sehen sein. Die Preise für den puristischen Zuffenhausener starten in Deutschland bei 107.553 Euro.

Onvervalst rijplezier gegarandeerd: Porsche 911 Carrera TOnvervalst rijplezier gegarandeerd: Porsche 911 Carrera TOnvervalst rijplezier gegarandeerd: Porsche 911 Carrera TOnvervalst rijplezier gegarandeerd: Porsche 911 Carrera TOnvervalst rijplezier gegarandeerd: Porsche 911 Carrera T

Onvervalst rijplezier gegarandeerd: Porsche 911 Carrera TOnvervalst rijplezier gegarandeerd: Porsche 911 Carrera TOnvervalst rijplezier gegarandeerd: Porsche 911 Carrera TOnvervalst rijplezier gegarandeerd: Porsche 911 Carrera TOnvervalst rijplezier gegarandeerd: Porsche 911 Carrera TOnvervalst rijplezier gegarandeerd: Porsche 911 Carrera TOnvervalst rijplezier gegarandeerd: Porsche 911 Carrera T

Nächstes Vorheriges

Mehr artikel gesehen:

Kommentare zu diesem Artikel

Es gibt noch keine kommentare...
close