Ein noch nie gesehener XJ220

Ein noch nie gesehener XJ220

Der XJ220 ist ein eher übersehener Jaguar aus den 90er Jahren. Anders als andere Supersportwagen aus dieser Zeit ist dieses Auto viel weniger beliebt, preisstabil und somit auch seltener gesehen. Jedoch ist es ein unglaublich spezielles Fahrzeug und bei der Spotter-Community immer sehr gern gesehen.

Der Jaguar XJ220 ist ein legendärer Supersportwagen, der von 1992 bis 1994 produziert wurde. Ursprünglich 1988 als Konzeptfahrzeug vorgestellt, erreichte er eine beeindruckende Höchstgeschwindigkeit von 341,7 km/h, womit er zum schnellsten Serienwagen seiner Zeit wurde. Angetrieben von einem 3,5-Liter-V6-Doppelturbomotor mit 542 PS, ersetzte dieser Motor den ursprünglich geplanten V12 aufgrund von Emissions- und Gewichtsbeschränkungen.
Sein aerodynamisches Design, entwickelt von Jaguars Abteilung für fortgeschrittene Technik, sorgt für minimalen Luftwiderstand und maximale Geschwindigkeit. Mit einer limitierten Produktion von nur 275 Exemplaren und einem Verkaufspreis von rund £470,000 ist der XJ220 ein begehrtes Sammlerstück. Wer sich heute einen XJ220 kaufen will, der bezahlt zwischen $500,000 und $600,000, was im Vergleich zu anderen Supersportwagen dieser Zeit keine extreme Wertsteigerung ist.
Der Name XJ220 steht für "Experimental Jaguar" und die Zahl 220 bezieht sich auf die ursprünglich angestrebte Höchstgeschwindigkeit von 220 mph. Der Wagen beeindruckte mit hervorragendem Handling und gewann 1993 das 24-Stunden-Rennen von Le Mans in der GT-Klasse, was seine Leistungsfähigkeit unterstrich. Der Jaguar XJ220 bleibt ein Meilenstein in der Geschichte der Supersportwagen.

Dieses Exemplar, das hier in Laren in den Niederlanden entdeckt wurde, tauchte zum ersten Mal auf. Wenn man jedoch eine Suche unter diesem Kennzeichen startet, wird man überrascht feststellen, dass dieses Auto zu einer stolzen Autosammlung gehört, bei der ein F40, ein Enzo Ferrari, ein 365 Daytona und viele andere seltene Autos dazugehören.

Ein noch nie gesehener XJ220Click on the photo for more photo's of this spot!

Kommentare zu diesem Artikel