Bugatti Veyron in Leeds gewaltsam beschädigt

Bugatti Veyron in Leeds gewaltsam beschädigt

Im einen Moment denkt man, dass es ein sicherer Showroom in London ist und dann bekommt man solche Bilder zu sehen. Der Alptraum von jedem Autobesitzer, egal ob man einen Bugatti oder Opel fährt. Afzal Kahn, der Gründer und Inhaber von Project Kahn, musste leider feststellen, dass der Showroom nicht einbruchsicher war und es leider immer Idioten gibt, die so etwas durchziehen. 

Die Verrückten die das angestellt haben wurden bislang noch nicht gefunden, aber man hofft, sie auf Überwachungskameras wiederzufinden. In gewisser Weise kann man sagen, dass sie zum Glück "nur" die Scheibe des Veyron zerschlagen haben und nicht etwa den ganzen Showroom abgefackelt. 

Bugatti Veyron gemolesteerd in LeedsBugatti Veyron gemolesteerd in LeedsBugatti Veyron gemolesteerd in Leeds

Kommentare zu diesem Artikel


    Das ist nicht ok

Related spots



Ähnliche news